AKTUELLES vom TÖWERLAND:













News: Frühjahrsputz rund um die Goldfischteiche steht an

                                      "jnn"-Artikel von Stefan Erdmann am 15. Feb. 2017 - 13:11 Uhr

Wie in jedem Jahr lädt die Juist-Stiftung wieder zum Frühjahrsputz an den Goldfischteichen ein. Wieder soll überflüssiges Gestrüpp entfernt, die Büsche und Sträucher zurückgeschnitten und das Ufer durchgeharkt werden. Die freiwilligen Helfer treffen sich am kommenden Samstag, den 18. Februar 2017, um 09:00 Uhr an den Goldfischteichen.

Unterstützt wird die Stiftung wieder vom Bauhof der Inselgemeinde. Dessen Mitarbeiter führen in den Tagen zuvor schon einen groben Rückschnitt der Gehölze durch. Am Samstag stellt der Fuhrbetrieb von Jochen Schwips wieder Anhänger an der Jaguarstraße bereit, die dann beladen werden. Das DRK und die Feuerwehr sind auch als Helfer dabei. Für eine gemeinschaftliche Frühstückspause stellt die Bäckerei Remmers wieder belegte Brötchen bereit, für Tee und Kaffe sorgt das DRK und für weitere Getränke die Firma Fürstenberg. Die Juist-Stiftung freut sich über eine zahlreiche Teilnahme, die Helfer sollten Gartengeräte mitbringen.






"jnn" - Artikel vom 1. Feb. 2017
"jnn" - Artikel vom 1. Feb. 2017

zum Weiterlesen Text anklicken  , Weiterleitung zu jnn
zum Weiterlesen Text anklicken , Weiterleitung zu jnn


Die Frisia V hat Papenburg wieder verlassen und liegt nun in Groningen. Sie wurde gestern (26.1.2017) dorthin geschleppt. Vielen Dank für das Foto an Bert Oosterloo.
Die Frisia V hat Papenburg wieder verlassen und liegt nun in Groningen. Sie wurde gestern (26.1.2017) dorthin geschleppt. Vielen Dank für das Foto an Bert Oosterloo.

neue Rollwagen für die Fa. Gillet , Foto © DSS
neue Rollwagen für die Fa. Gillet , Foto © DSS
neue Rollwagen für die Fa. Gillet , Foto © DSS
neue Rollwagen für die Fa. Gillet , Foto © DSS






Blauer Kreis = Position der Ansteuerung Osterems, blaues Kreuz = da liegt sie nun am Strand.  Foto : ©SERD
Blauer Kreis = Position der Ansteuerung Osterems, blaues Kreuz = da liegt sie nun am Strand. Foto : ©SERD
am Strand Höhe Westende Hammersee; Foto © SERD
am Strand Höhe Westende Hammersee; Foto © SERD

Stefan Erdmann Mit dem Wind passt es genau, dass sie hier ankam. Es ist die Ansteuerungstonne, wenn man von See reinkommt und das Osterems-Fahrwasser benutzen will. Das Fahrwasser geht zwischen Memmert/Kachelotplate und Borkum nach draußen, dann unterhalb des Borkumer Strandes weiter und schließlich nach Norden raus. Sie liegt sonst nördlich von Borkum, aber ziemlich auf Höhe des westlichen Endes der Insel.


2017


Start zum Silvester-Lauf 2016 ,              Foto © UTA
Start zum Silvester-Lauf 2016 , Foto © UTA


Fahrschule für Kutscher am Juister Strand , Dez. 2016
Fahrschule für Kutscher am Juister Strand , Dez. 2016

der Nikolaus ist auf Juist angekommen  ; Fotos © U. Jentjens, juist.de
der Nikolaus ist auf Juist angekommen ; Fotos © U. Jentjens, juist.de
der Nikolaus und sein Knecht Ruprecht warten vor dem Rathaus auf : .....................
der Nikolaus und sein Knecht Ruprecht warten vor dem Rathaus auf : .....................

Windpark  nördlich der Insel JUIST , Foto ©Hero Lang
Windpark nördlich der Insel JUIST , Foto ©Hero Lang

....bitte in den Text klicken.....
....bitte in den Text klicken.....

© juist.de Uta Jentjens
© juist.de Uta Jentjens

jnn - Artikel
jnn - Artikel
© Stefan Erdmann
© Stefan Erdmann

die Woltera mal falsch rum. Der Kleine daneben heisst Crempe und ist die Vertretung da die Woltera in die Werft muss.
die Woltera mal falsch rum. Der Kleine daneben heisst Crempe und ist die Vertretung da die Woltera in die Werft muss.

Oktober 2016
Oktober 2016

Juister Hafen ohne Wasser und Schiffe , 22.10.2016 Foto © : Heino Behring
Juister Hafen ohne Wasser und Schiffe , 22.10.2016 Foto © : Heino Behring
Juister Hafen wieder voll Schlick.    22.10. 2016 Foto © : Heino Behring
Juister Hafen wieder voll Schlick. 22.10. 2016 Foto © : Heino Behring
Unser Hafen heute Mittag kurz von der Sonne beschieden , Foto © :   Heino Behring   22. 10. 2016
Unser Hafen heute Mittag kurz von der Sonne beschieden , Foto © : Heino Behring 22. 10. 2016

Nach Großbrand :

Spurensuche beginnt

Nach dem Großbrand in einer Bootshalle auf der Nordseeinsel Norderney hat am Donnerstag die Suche nach der Ursache begonnen. Ein Brandexperte untersuchte am Vormittag die ausgebrannte Halle. Nach ersten Schätzungen beläuft sich der Schaden auf mindestens rund zwei Millionen Euro. Bei dem Feuer waren am Mittwoch 22 Segelboote zerstört worden. 30 Boote konnten vor den Flammen gerettet werden. Sie stehen jetzt auf dem Hafengelände im Freien. Vereinsmitglieder haben unterdessen mit ersten Aufräumarbeiten begonnen. Neben dem hohen finanziellen Schaden wiegt aber für manchen der Freizeitkapitäne der immaterielle Verlust wahrscheinlich mehr. Viele der zerstörten Boote waren nach Angaben des Vereins von dessen Mitgliedern selbst gebaut worden.                                                                                     --20. Oktober 2016--

Großbrand auf Norderney

19. Oktober 2016

weitere Info's zum Brand siehe bitte auf :  aktuell

weitere Fotos von den Löscharbeiten des Brandes auf der facebook-Seite von :

Wilfried Lührs, Norderney

Übergreifen der Flammen verhindert

Die Feuerwehr Norden schickte drei Fahrzeuge und rund 20 Einsatzkräfte per Fähre zur Unterstützung nach Norderney. Gemeinsam mit der Inselfeuerwehr konnten sie das Feuer innerhalb von zwei Stunden unter Kontrolle bringen und ein Übergreifen auf die umliegenden Gebäude verhindern. Unterstützung gab es zudem vom Seenotrettungskreuzer "Bernhard Gruben", der Wasser aus dem Hafenbecken pumpte. Insgesamt waren rund 100 Helfer im Einsatz. Das Hafengelände wurde abgesperrt, der Fährverkehr konnte dennoch aufrechterhalten werden.

Riesige schwarze Rauchsäule

Die Rauchsäule war auch vom Festland aus zu sehen. Die Anwohner auf der Insel wurden aufgefordert, Fenster und Türen geschlossen zu halten.



Foto © DSS  ; Inselhafen bei Tiefebbe , 05.10.2016
Foto © DSS ; Inselhafen bei Tiefebbe , 05.10.2016

Wer öfters von und nach Juist fährt,

der kennt auf jeden Fall Yves -

der bis heute ( 26.9.2016) auf der Frisia VI gearbeitet hat...

heute war sein letzter Arbeitstag,

seine letzte Fahrt war die um 17:30 ab JUIST...

Die entgegenkommende Frisia II verabschiedete den wohl markantesten Matrosen mit einem dreifachen Tuten ...

Tschüß, Yves -

wir werden Dich vermissen!

Aber wir sehen uns bestimmt irdendwo wieder!

Genieße Deinen wohlverdienten

„Ruhestands - Feierabend“  !

das bekannte "Hafenproblem" am 22. September 2016



25. August 2016

....wer  weis , was das soll.........


hier können Sie uns schreiben und  / oder Artikel zusenden:

Kontakt

wir freuen uns auf Ihre Nachricht .....

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.