Frühlings - Gruß  im  März 2017
Frühlings - Gruß im März 2017

hier entsteht die "neue" Hotel-Geschichtsseite.......  zur "alten" Seite hier anklicken

 

 

Inselprospekt aus dem Jahr 1909
Inselprospekt aus dem Jahr 1909

die Geschichte des Hotel und Haus WORCH

1906 kam der junge Küchenmeister Franz Worch aus Magdeburg nach Juist , um im Kurhaus sein Können zu beweisen. Einige berühmte Gäste , die trotz der beschwerlichen Anreise per Segelschalupe und Pferdekarren in das damals so genannte "weiße Schloss am Meer" kamen, bekochte Franz Worch . So König Friedrich August III. von Sachsen, der mit Familie und Hofstaat im Jahr 1907 im "Kurhaus" residierte, oder der Erfinder der elektronischen Orgel, der deutsch-amerikanische Herr Wurlitzer, der 1906 hier wohnte. Oder gar der Baron und die Baronin von Münchhausen, die - das ist bestimmt nicht gelogen - ebenfalls im Gästebuch eingetragen sind. Es handelt sich um einen Nachfahren des legendären Lügenbarons. Auch in der Saison 07 und 08 führte er die Kurhausküche und lernte die Mamsell ( Köchin ) Olga Stein dort kennen. Gemeinsam kauften sie das Grundstück Friesenstraße 28 , erbauten das Hotel Worch , heirateten im Frühjahr 1909 und eröffneten Mitte Mai 1909 das Hotel in das am 1. Juni die ersten Gäste einzogen. Viel Prominenz , die Franz Worch zum Teil auch bei seinen "Festlandsaufenthalten" bis zum 1. Weltkrieg bekochen durfte. Franz Worch war in den Wintermonaten , auch in den Jahren nach der Hotelgründung 1909 , in großen Häusern und Restaurants , unteranderem in Bremen tätig , wo er dann auch auf Kochausstellungen und Wettbewerben um Medaillen kochte und einige Goldmedaillen mit nach Hause brachte.

1907 Kurhaus Juist , vorm Eingang und in der Küche

1909
1909

1908 Blick auf die Friesenstraße (von links)

mit alter Pastorei ,

Villa ANNELIESE , ab 1913 gehört sie der Familie WORCH, 
Kapitän Eilers , Julius Breeden , Behrends etc.
neben dem großen weißen Gebäude --Hotel Fresena, von C.P. Freese--  ist ein freier Platz , dort beginnt im Herbst 1908 der Bau des
HOTEL WORCH .

(Mutter von Franz) , ganz links die erste Mitarbeiterin Lenchen Kranz.
Saisonstart 1909 ; von rechts : Dipl.-Ing. Gustav Riefenstahl (Mitbegründer des ADAC, Onkel von Olga Stein -später WORCH-), seine Frau Emmi, vorne FRANZ WORCH, dahinter links seine damals noch Verlobte,spätere Ehefrau OLGA (Stein) WORCH , dann Oma Worch
Seite aus dem Inselprospekt  von 1909
Seite aus dem Inselprospekt von 1909
Sommer 1910 Dorfansicht , der "gelbe" Punkt zeigt das HOTEL Worch.
Sommer 1910 Dorfansicht , der "gelbe" Punkt zeigt das HOTEL Worch.
ganz rechts neben dem Hotel Fresena das im Winter 1908/09 gebaute HOTEL Worch
ganz rechts neben dem Hotel Fresena das im Winter 1908/09 gebaute HOTEL Worch
Blick "über" den "heutigen Kurplatz", damals Gemüsegarten des Hotel Itzen (Bracht) , ganz links das Hotel WORCH
Blick "über" den "heutigen Kurplatz", damals Gemüsegarten des Hotel Itzen (Bracht) , ganz links das Hotel WORCH
die erste Saison im eigenen Hotel , Franz Worch im Sommer 1909
die erste Saison im eigenen Hotel , Franz Worch im Sommer 1909

Anzeige aus dem Prospekt der Insel JUIST von 1910


Oma Worch (Mutter von Franz, ganz links) mit Tochter Magarete und deren Familie im Hoteleingang.
Oma Worch (Mutter von Franz, ganz links) mit Tochter Magarete und deren Familie im Hoteleingang.
die Villa Anneliese (gegenüber dem HOTEL) wird 1913 dazu gekauft
die Villa Anneliese (gegenüber dem HOTEL) wird 1913 dazu gekauft

Durch seine hervorragende Küche erwarb sich der Hotelier Franz Worch bald einen sehr guten Ruf. Ehefrau Olga stand ihm in allen Jahren , guten und weniger guten , treu zur Seite , schenkte ihm sechs Kinder und war sehr bald der "gute Geist" des Hauses .

In den Jahren nach der Eröffnung wurde viel umgebaut, erweitert,1913 die Villa Anneliese gekauft.......

um 1920
um 1920
Anzeige aus dem Inselprospekt von 1924
Anzeige aus dem Inselprospekt von 1924
1931
1931
1935
1935
1926 Blick über den Inselbahnhof und den Ort mit dem HOTEL WORCH (linke obere Bildhälfte) noch mit einem Zugang von der Wilhelmstraße.
1926 Blick über den Inselbahnhof und den Ort mit dem HOTEL WORCH (linke obere Bildhälfte) noch mit einem Zugang von der Wilhelmstraße.
1928
1928

am 1. März 1933 wird begonnen die Villa Anneliese abzureißen und anschließend das HAUS Worch gebaut. Bis zu 9o Handwerker waren gleichzeitig auf der Baustelle. Am 15. Juni 1933 bezogen die ersten Gäste das Zimmer 11 in der ersten Etage.

1933 , links am ANbau sieht man oben zwei kl. Luken, das sind die "Einwurfluken" für Eis , dahinter befinden sich zwei große Eiskeller.
1933 , links am ANbau sieht man oben zwei kl. Luken, das sind die "Einwurfluken" für Eis , dahinter befinden sich zwei große Eiskeller.
Sommer 1933 , im HAUS Worch sind die ersten Zimmer belegt.
Sommer 1933 , im HAUS Worch sind die ersten Zimmer belegt.
Haus WORCH von der Nordseite ( Blick vom Kurhaus aus.) ca. 1935
Haus WORCH von der Nordseite ( Blick vom Kurhaus aus.) ca. 1935
1936
1936

zu diesem Zeitpunkt war es auch möglich von der Wilhelmstraße aus direkt zum Hotel WORCH zu gelangen.   --1940--

Blick vom Kurplatz aus
Blick vom Kurplatz aus


zweimal Bombentreffer im Frühsommer  1941
zweimal Bombentreffer im Frühsommer 1941
Juli 1941
Juli 1941

nach dem Bombenschaden 1941 , Wiederaufbau  / Neubeginn 1948/49
nach dem Bombenschaden 1941 , Wiederaufbau / Neubeginn 1948/49
ein Neuanfang ist gemacht, Franz Worch im  Sommer 1949
ein Neuanfang ist gemacht, Franz Worch im Sommer 1949
Chefin OlgaWorch im Kreise der Familie und Mitarbeiterinnen, 1949
Chefin OlgaWorch im Kreise der Familie und Mitarbeiterinnen, 1949
Chefin Olga Worch mit einer Gastdame auf der Hotelterrasse ,1949
Chefin Olga Worch mit einer Gastdame auf der Hotelterrasse ,1949
1949,Blick von der Hotelterrasse in die westliche Friesenstr. , vorne Haus BREEDEN , dahinter Haus Ursula (Dr. Oetker, Kaselovsky)
1949,Blick von der Hotelterrasse in die westliche Friesenstr. , vorne Haus BREEDEN , dahinter Haus Ursula (Dr. Oetker, Kaselovsky)
1949 , links die Veranda vom Haus des Kapitän Eilers, rechts das Haus WORCH
1949 , links die Veranda vom Haus des Kapitän Eilers, rechts das Haus WORCH
Rückfrot des HAUS Worch  mit Personalwohnungen und Eiskeller ca. 1948 ( aus Sammlung "ac" )
Rückfrot des HAUS Worch mit Personalwohnungen und Eiskeller ca. 1948 ( aus Sammlung "ac" )
Ella Stein , Schwester von Olga Worch , als Hausdame im Haus Worch
Ella Stein , Schwester von Olga Worch , als Hausdame im Haus Worch
um 1950
um 1950
1950
1950

                     Olga Worch , geb. Stein                                   Franz Worch                   um 1952

um 1954
um 1954
um 1955
um 1955
1956
1956
1956
1956
ca. 1957
ca. 1957

bis 1957/58 ging das Grundstück hinter dem HAUS Worch bis zur Gräfin-Theda-Straße rauf. Es wurde als Wäschetrockenplatz genutzt und dort waren auch ein großer Schuppen  ( in dem nach dem Bombenfall 1942 alles das was noch "heile war" eingestellt wurde) und der Hühner- und Schweinestall. 

um 1958
um 1958

Hausprospekt aus der Zeit um 1959

Speisesaal im Hotel , hier wurden tägl. drei Mahlzeiten serviert, um 1959
Speisesaal im Hotel , hier wurden tägl. drei Mahlzeiten serviert, um 1959
1959 ; Olga und Lieselotte WORCH bei der kl. Feier zum 50igsten Betriebsjubiläum im Restaurant des Hotel Worch
1959 ; Olga und Lieselotte WORCH bei der kl. Feier zum 50igsten Betriebsjubiläum im Restaurant des Hotel Worch
1. Juni 1959 ; Ostfriesischer Kurier
1. Juni 1959 ; Ostfriesischer Kurier
1963
1963
1975
1975

1976 / 77 Hotel 1. Etage Umbau/Modernisierung ; alle Zimmer mit Dusche/WC , Telefon, TV 


1976 der "alte" Kohle (später Öl-) - Küchenofen wird durch einen NEUEN ersetzt.




Fortsetzung folgt ..............................


bis Ende Oktober 2012
bis Ende Oktober 2012
Umbauarbeiten im/am HOTEL Worch 2012/13
Umbauarbeiten im/am HOTEL Worch 2012/13
das HOTEL Worch*** ab März  2013
das HOTEL Worch*** ab März 2013


zur Lesung wurde der Kamin schon angemacht.
zur Lesung wurde der Kamin schon angemacht.
auf dem Weg zum Frühstücksraum   2016
auf dem Weg zum Frühstücksraum 2016
eine große Buddelschiffsammlung  war bis zur Umgestaltung des Frühstücks- und Veranstaltungsraum im Hotel beherbergt.
eine große Buddelschiffsammlung war bis zur Umgestaltung des Frühstücks- und Veranstaltungsraum im Hotel beherbergt.

HAUS Worch bis 2014 , links im Haus war eine Massage- und Kosmetikpraxis.
HAUS Worch bis 2014 , links im Haus war eine Massage- und Kosmetikpraxis.
ab Sommer 2015 beginnt hier der Eingangsbereich des HAUS Worch***
ab Sommer 2015 beginnt hier der Eingangsbereich des HAUS Worch***
Sommer 2016
Sommer 2016
Dorfblick Sommer 2016
Dorfblick Sommer 2016
das HAUS Worch***      Frühjahr 2016
das HAUS Worch*** Frühjahr 2016

das HAUS Worch*** aus westlicher Blickrichtung ;  hier wird ab Frühjahr 2017 ein Café sein ;     aus östlicher Blickrichtung

Blick auf das HOTEL (links) und das HAUS (rechts) WORCH***   ---im Oktober 2016---
Blick auf das HOTEL (links) und das HAUS (rechts) WORCH*** ---im Oktober 2016---
2016 ; schauen Sie ruhig einmal rein"..............
2016 ; schauen Sie ruhig einmal rein"..............


Eingang zum Café Meeresleuchten ; ERÖFFNUNG am 3. März 2017
Eingang zum Café Meeresleuchten ; ERÖFFNUNG am 3. März 2017
Eröffnung am Freitag dem 3. März 2017
Eröffnung am Freitag dem 3. März 2017