Schiffe auf Fahrt zur Insel

diese Seite ist im Endstehen .................


1872- die Norden
1872- die Norden
1888-Frisia2
1888-Frisia2
1890-Norderney
1890-Norderney
1893- die Deutschland-
1893- die Deutschland-
1894- die Ostfriesland-
1894- die Ostfriesland-
 um 1900 Juist,Gäste werden an Land geholt,hochrädige Kutschen fuhren zu den Schiffen  und ganz langsam an ihnen vorbei, Gäste mußten "rüberspringen".
um 1900 Juist,Gäste werden an Land geholt,hochrädige Kutschen fuhren zu den Schiffen und ganz langsam an ihnen vorbei, Gäste mußten "rüberspringen".

Frisia IX Baujahr 1980 (unten). Das Foto (oben) zeigt sie nach dem Umbau!  1993 wurde sie umgebaut von 42 Meter auf 57 Meter . Auch gut zu erkennen, da nach dem Umbau der Kran am Bug fehlt.
Frisia IX Baujahr 1980 (unten). Das Foto (oben) zeigt sie nach dem Umbau! 1993 wurde sie umgebaut von 42 Meter auf 57 Meter . Auch gut zu erkennen, da nach dem Umbau der Kran am Bug fehlt.




Frisia V auf Fahrt (leider nun Geschichte), im November 2016 wird/wurde sie abgefrackt....
Frisia V auf Fahrt (leider nun Geschichte), im November 2016 wird/wurde sie abgefrackt....

Die AG Reederei Norden-Frisia hat ihr dienstältestes Fahrgastschiff, das MS "Frisia V",an die DA Schiffsverwertung in Papenburg verkauft.

Die 1965 als Neubau Nr. 529 auf der damaligen Jos.L.Meyer-Werft gebaute Inselfähre kehrte damit an ihren Ursprungsort zurück.

 

Nach diversen Verlängerungen des Schiffsrumpfes (1972 und 1984) und Umbauten (1991/2007) war die kombinierte Personen-/Kfz-Fähre neben den sehr ähnlichen Schwestern "Frisia I" sowie der nach Südamerika verkauften "Frisia VIII" über fünfzig Jahre eines der "Arbeitspferde" im Norderney-Verkehr.

 

Mit der Indienststellung der neuen Doppelendfähre MS "Frisia III" im Sommer 2015 wurde die "Frisia V" außer Dienst gestellt. Nach den ersten Erfahrungen mit dem neuen Flaggschiff wurde schnell klar, dass es für die alte Dame keine sinnvolle Beschäftigung auf den Linien der Reederei mehr geben würde. Infolgedessen lag die "Frisia V" fortan ohne Beschäftigung auf Norderney auf.

 

Trotz weltweiter Andienung auf dem Schiffsmarkt konnte in den vergangenen Monaten letztendlich kein Interessent für einen anderen Fährdienst gefunden werden. Schließlich ist die Reederei, nicht zuletzt auch aus wirtschaftlichen Gründen, zu dem Entschluss gekommen, die "Frisia V" an einen Verwertungsbetrieb zu veräußern.

 

Am vergangenen Sonntag hat die "Frisia V" mit Teilen der ehemaligen Besatzung ab Heimathafen Norderney ihre letzte Seereise zur DA Schiffsverwertung nach Papenburg angetreten, wo das Fahrgastschiff in den kommenden Wochen ausgeräumt, zerlegt und wertstoffmäßig entsorgt wird.

 

Über den Kaufpreis wurde zwischen den Parteien Stillschweigen vereinbart.

 

Die "Frisia V" fuhr eigentlich als reine Norderney-Fähre. Trotzdem kannte jeder Juister auch dieses Schiff, das immerhin fünfzig Jahre in der Region dazu gehörte. Auch fuhr mit Ulfert Wilken zeitweise ein Juister Kapitän das Schiff. Nur in den siebziger Jahren kam sie hin und wieder im Sommer nach Juist, wenn die (alte) "Frisia II" einen Tagesausflug nach Delfzijl durchführte und hier fehlte.

 

Damals noch an den alten Anleger, im Juister Hafen war sie nur einmal, und zwar Anfang September 1993. Zu der Zeit sollte die Juist-Fähre "Frisia II" um rund zehn Meter verlängert werden, und mit der "Frisia V", die diese Länge bereits hatte, wurde im Zuge einer Werksfahrt ein "Probeliegen" an der Juister Hubbrücke durchgeführt. Neben dem damaligen Kapitän Jochen Eggert war auch Frisia II-Kapitän Edelt Peters auf dieser Fahrt dabei. Das Schwarzweißfoto, das wir hier zeigen, ist wohl das einzige Bild, welches die "Frisia V" im Juister Hafen zeigt. Leider kann man wenig davon erkennen, dass es auf Juist ist, lediglich hinter dem Schiff ist der Anleger der "Wappen von Juist" mit diesem Schiff zu sehen.  Die weiteren Bilder zeigen die V auf ihrer Fahrt auf der Ems zur Abwrackwerft.   

Fotos © : Stefan Erdmann, Juist und Markus Laupichler‎ .

 

letzte Fahrt auf der Ems zur Abwrackwerft 29. Nov. 2016
letzte Fahrt auf der Ems zur Abwrackwerft 29. Nov. 2016
Frisia V  17.01.2017 –Foto © Christian Walther
Frisia V 17.01.2017 –Foto © Christian Walther
Frisia V  17.01.2017 –Foto © Christian Walther
Frisia V 17.01.2017 –Foto © Christian Walther
Frisia V  17.01.2017 –Foto © Christian Walther
Frisia V 17.01.2017 –Foto © Christian Walther
Die Frisia V hat Papenburg wieder verlassen und liegt nun in Groningen.  Sie wurde gestern (26.1.2017) dorthin geschleppt.  Vielen Dank für das Foto an © Bert Oosterloo.
Die Frisia V hat Papenburg wieder verlassen und liegt nun in Groningen. Sie wurde gestern (26.1.2017) dorthin geschleppt. Vielen Dank für das Foto an © Bert Oosterloo.
Foto © Bert OOSTERLOO , Groningen NL
Foto © Bert OOSTERLOO , Groningen NL
Foto © Bert OOSTERLOO , Groningen NL
Foto © Bert OOSTERLOO , Groningen NL
Foto ©  alqkv8 Daniel Nürnberg
Foto © alqkv8 Daniel Nürnberg
Foto ©  alqkv8 Daniel Nürnberg
Foto © alqkv8 Daniel Nürnberg
die Frisia V auf dem Weg von Norderney nach Norddeich, 22.03.2011; Foto © Christian Walther
die Frisia V auf dem Weg von Norderney nach Norddeich, 22.03.2011; Foto © Christian Walther